Zum Hauptinhalt springen

Organisation | Beratung

Jugendberufsagentur

  • Jugendberufsagentur (JBA)

    Jugendberufsagentur (JBA)

    Seit Anfang des Schuljahres 2019/2020 gibt es in den Berufsbildenden Schulen Bersenbrück das Team Jugendberufsagentur für junge Menschen, die Unterstützung bei der Berufswegeplanung möchten. In der Jugendberufsagentur haben sich die Agentur für Arbeit, die Maßarbeit, die Schulsozialarbeit sowie das Beratungsteam der BBS Bersenbrück zusammengetan. Hier erhalten junge Menschen im Alter von 14 bis 27 Unterstützung beim Einstieg in Ausbildung und Arbeit.

    Chancen nutzen! - Der aktuelle Flyer Juli 2021

    Flyer zum Download

    Ziele des Teams JBA an den BBS Bersenbrück

    • Kein Jugendlicher soll zwischen den Institutionen verloren gehen
    • Reduzierung der Jugendarbeitslosigkeit
    • Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen
    • Erhöhung des Anteils an Jugendlichen in Ausbildung und Beschäftigung
    • Verkürzung der Verweildauer im Übergangssystem
    • Erleichterter Zugang, bessere Erreichbarkeit und zeitnahe Beratung für Jugendliche und deren Eltern
    • Bedarfsgerechte und koordinierte Planung der Beratungs- und Unterstützungsangebote
    • Kein Jugendlicher verlässt die BBS Bersenbrück ohne eine berufliche Perspektive
    • Kein Auszubildender bricht die Ausbildung ohne vorheriges Beratungsgespräch durch das Team Jugendberufsagentur in Schule ab

    Wer bildet das Team JBA?

    Die Planung und Umsetzung der Zielsetzung erfolgt im Team JBA. Ansprechpartner*innen für Änderungen im Verfahren und der Umsetzung sind:

    BBS Bersenbrück

    Jutta Blumenau
    blumenau@bbs-bsb.de
    Schulsozialarbeit

    Gavin Rolf
    rolf@bbs-bsb.de
    Schulsozialarbeit

    Ina Goldmeyer
    goldmeyer@bbs-bsb.de
    Beratungslehrkraft

    Ralph-Thomas Mehlich
    mehlich@bbs-bsb.de
    Beratungslehrkraft


    Agentur für Arbeit

    Klaus Ortmann
    Klaus.Ortmann@arbeitsagentur.de
    Berufsberatung

    Christa Schlosser
    Christa.Schlosser@arbeitsagentur.de
    Berufsberatung


    Maßarbeit kAöR

    Agnes Denneng
    denneng@massarbeit.de
    Ausbildungslotsin

    Kai Strohmeier
    strohmeier@massarbeit.de
    Ausbildungslotse


    Region des Lernens

    Ralf Holzgrefe
    holzgrefe@bbs-bsb.de
    Region des Lernens

    Wir kümmern uns

    • Ich habe Fragen zur Berufsausbildung
    • Ich suche einen Ausbildungsplatz
    • Ich stehe vor dem Abbruch meiner Ausbildung
    • Ich suche einen Studienplatz
    • Ich habe persönliche Schwierigkeiten

    Viele feine Tipps & Infos findest Du auch hier:

    www.ausbildungsregion-osnabrueck.de

    www.jugendberufsagentur-lkos.de

     

Beratungsteam

  • Das Beratungsteam

     

    Gavin Rolf

    Sozialpädagogische Fachkraft

    Raum 1.12

    7:30 Uhr - 15:00 Uhr
    Tel. 05439 / 9402-293
    rolf@bbs-bsb.de

     


     

     

     

    Cornelia Nordlohne

    Beratungslehrerin

    Raum 1.18  oder  HE1

    Zeit: nach Vereinbarung
    Tel.:   0 54 39 / 94 02-239
    oder:  0 54 39 / 94 02-271
    nordlohne@bbs-bsb.de

     


     

     

    Jutta Blumenau

    Sozialpädagogische Fachkraft

    Raum 2.1

    7:30 Uhr - 15:00 Uhr
    Tel. 05439 / 9402-229
    blumenau@bbs-bsb.de


     

     

    Ralph-Thomas Mehlich

    Beratungslehrer

    Raum 1.18  oder  W81

    Zeit: nach Vereinbarung
    Tel.:   0 54 39 / 94 02-239
    oder:  0 54 39 / 94 02-270
    mehlich@bbs-bsb.de


     

     

    Uwe Brand

    Schulpastor

     

    Zeit: nach Vereinbarung
    Tel.:  0 54 39 / 94 02-0

    brand@bbs-bsb.de

     


     

     

     

    Ina Goldmeyer

    Schulseelsorgerin

    Raum W72
    Zeit: nach Vereinbarung
    Tel.:  0 54 39 / 94 02-0

    goldmeyer@bbs-bsb.de

     


     

     

Region des Lernens Osnabrücker Nordkreis

  • Region des Lernens | Eine Bildungslandschaft im Netzwerk aktiv gestalten

    Region des Lernens | Eine Bildungslandschaft im Netzwerk aktiv gestalten

    Informationsbroschüre zum Download

    Aufgaben- und Tätigkeitsprofil der „Region des Lernens (RdL)“

    • Akquisition und Vermittlung von Praktikumsstellen für Schüler:innen aus dem SEK 1-Bereich und aus dem BES-Bereich der berufsbildenden Schulen
    • Vorstellungen und Wünsche der Schulen mit den Betrieben klären und verlässliche Absprachen treffen
    • Zusammenarbeit mit den Schulen im allgemeinbildenden Bereich und außerschulischen Partnern bei der Umsetzung der Berufsorientierung nach der jeweiligen Erlasslage der ABS Schulen (Grundlage hierfür ist auch der § 25 des NSchG)
    • Kooperation beim Übergang von inklusiv beschulten Schüler:innen von der allgemeinbildenden Schulen zur BBS Bersenbrück
    • Zusammenarbeit mit Lehrkräften der allgemeinbildenden Schulen
    • Organisation von Infoveranstaltungen an den BBS und Vermittlung individueller Beratung
    • Teilnahme an Elternabenden und in regionalen Arbeitsgruppen
    • Vermittlung und Organisation von berufsorientierendem Unterricht der ABS an den BBS
    • Kooperation zur Berufsorientierung mit der Berufsberatung, dem RZI, Kammern und Innungen
    • Zusammenarbeit in Netzwerken im Zusammenhang mit Berufsorientierung in der Region
    • Angebot von Projekten sowie Teilnahme an Projekten wie Job-Messen, Berufsorientierungsparcours, BORS, Profilbildung der OBS
    • Landesweiter Austausch von Erfahrungen der Leitstellen RdL
    • Dokumentation der Arbeit über einen jährlichen Bericht

    Kontakt
    Berufsbildende Schulen des Landkreises Osnabrück in Bersenbrück
    Region des Lernens Osnabrücker Nordkreis
    Ravensbergstr. 15
    49593 Bersenbrück

    Telefon:
    05439 9402-247
    05439 9402-218
    Fax:
    05439 3558
    Mail: region-des-lernens@bbs-bersenbueck.de
    Das Büro ist täglich in der Zeit von 07:30 bis 16:00 Uhr besetzt

    Zur Entstehung der Region des Lernens im Osnabrücker Nordkreis

    Das ehemalige Projekt „Region des Lernens“ wurde initiiert durch den damaligen Bildungsrat der Landesregierung im Jahre 2001 und durch das Kultusministerium zunächst auf 10 Berufsbildende Schulen begrenzt, die als Leitstellen eingesetzt wurden. Die Übergänge von allgemeinbildender Schule in die berufsbildenden Schulen sollte für vor allem lernschwache Jugendliche verbessert werden.

    Die Schulträger der niedersächsischen berufsbildenden Schulen sind seither von der Wirksamkeit der Arbeit der Leitstelle überzeugt und unterstützen die Arbeit. Sämtliche Schulen der Region sind seither über verschiedene Projekte in die Arbeit eingebunden. Zudem hat eine Anhörung im Landtag 2007 dazu geführt, dass das Kultusministerium die Leitstellen auf nunmehr 46 Berufsbildende Schulen ausgeweitet hat, die den Übergang von Schule in den Beruf in den Blick genommen haben. Zudem wurden Strukturen geschaffen die die Arbeit des Teams Jugendberufsagentur an den BBS Bersenbrück begünstigen.

    Bildungsfonds

    Der Verein "Bildungsfonds zur Förderung des Übergangs zwischen Schule und Beruf in der Region des Lernens Osnabrücker Nordkreis e. V.“ fördert Bildung und Ausbildung im Norden des Landkreises Osnabrück gemäß den Empfehlungen des Bildungsrates beim Niedersächsischen Ministerpräsidenten für das Schulprojekt “Region des Lernens - Berufsbildende Schulen als Leitstelle eines Qualifizierungsnetzwerkes zur Förderung des berufsbezogenen Ausbildungsweges” des Landes Niedersachsen.

    Der Verein soll zur Stärkung von Schulen für ein lebensnahes Lernen im kommunalen Umfeld und in den Regionen beitragen, um die Kinder und Jugendlichen in die Lage zu versetzen, bestmöglichen schulischen und beruflichen Erfolg zu haben.

    Satzung des Bildungsfonds Nordkreis

    Bildungsfonds Nordkreis - Antragsformular (Word)

    Bildungsfonds Nordkreis - Antragsformular (PDF)