Weihnachtlicher Projekttag der BBS Bersenbrück

Genießen mit allen Sinnen

hoe Bersenbrück. Hauswirtschaft kann man sehen, riechen und schmecken, besonders in der Vorweihnachtszeit. Davon konnten sich Schüler und Lehrkräfte der Berufsbildenden Schulen (BBS) in Bersenbrück jetzt bei einem Projekttag überzeugen.

Rund um den geschmückten Weihnachtsbaum im Foyer des Berufsschulzentrums präsentierten Schüler der hauswirtschaftlichen Klassen ihre Produkte an kleinen Ständen. Weihnachtliches Gebäck und adventliche Getränke durften gekostet, selbst gemachte Marmeladen und andere Köstlichkeiten konnten gekauft werden. Eine schöne Idee, die Vielfalt der Hauswirtschaft darzustellen, die mit Interesse und Appetit angenommen wurde.

Dabei zeigte sich, dass manche Produkte sehr unterschiedlich verwendet werden können. Lavendel etwa als Zusatz im Badesalz oder als aromatische Zuckerkombination. Äpfel gab es als erfrischenden Saft aus ganzen Früchten (Smoothies) oder in Konfitüre. Nüsse lockten als knusprige Naschereien oder dekorativ in Goldschale.

„Wir legen Wert darauf, dass unsere Schülerinnen lernen, Produkte aus dem Garten und aus der Natur zu verwenden“, sagt Fachlehrerin Hildegard Greve. Dazu ist nicht nur Wissen erforderlich. Wie vielschichtig die Hauswirtschaft sein kann, das erfuhren die Gäste des Projekttages, die sich an einem der ergänzenden Ratespiele versuchten.

Dort musste man Gewürzkräuter erschnuppern können, Können zeigen, was effektiver Vorratshaltung betrifft, über energieeffiziente Kühlschränke Bescheid wissen und über sicheren Online-Einkauf.

Wer wollte, konnte im Servietten-Workshop noch schnell aktuelle Tipps für die weihnachtliche Tischdekoration erlernen oder die fertig gefalteten Exemplare gleich mitnehmen. Ein rundum gelungener Projekttag, bei dem die Schüler der Hauswirtschaftsklassen ganz in ihrem Element waren.

(Mit freundlicher Genehmigung: Bersenbrücker Kreisblatt, 16.12.2014)
Onlineversion der NOZ

Zurück