Terra-Lernwerkstatt an BBS Bersenbrück

Aus Einzelteilen wird ein PC

Bersenbrück. Die Informationstechnischen Assistenten der Berufsbildenden Schulen (BBS) Bersenbrück sind echte „Computerfreaks“. Sie interessieren sich nicht nur für die neuesten PC-Programme und Programmiersprachen, sondern auch für die Hardwarekomponenten eines Rechners.

Da kam ein Angebot der Firma Wortmann AG in Zusammenarbeit mit dem PC-Händler vor Ort Brinkmann & Yamamoto gerade recht. Die Aktion nennt sich Terra-Lernwerkstatt und ihr Name ist Programm. Der letzte große deutsche PC-Hersteller - die Wortmann AG aus Hüllhorst - liefert die Einzelteile für rund 30 Terra PC. Unter qualifizierter Anleitung bauen dann die Schüler rund 30 PCs zusammen und gewinnen so neue Einsichten in die Hardware und Bauweise eines Computers. Der Wortmann Außendienstler Hans-Peter Planthold und Ralf Kleineweber von der Firma Brinkmann & Yamamoto Computersysteme betonen die win-win-Situation für alle Beteiligten. „Wir können eine Kostprobe unseres Knowhows und unserer Produktqualität abgeben und die Schule erwirbt 30 neue Computer zu einem günstigen Kurs.“

Achim Delcher, EDV-Lehrer der BBS Bersenbrück, betont primär den pädagogischen Aspekt: „Bei dem Workshop handelt es sich nicht um eine Simulation, sondern um einen echten Zusammenbau. Und da die Rechner gleich am nächsten Tag im Unterricht eingesetzt werden sollen, können die Schüler sich sofort von der Qualität und Tauglichkeit ihrer Arbeit überzeugen.“

So war es wenig verwunderlich, dass sich diese ebenso motiviert wie konzentriert an die Arbeit machten.

Informationstechnischen Assistenten montieren PCs
Hans-Peter Planthold von der Wortmann AG (Dritter v. l.) und Ralf Kleineweber von der Brinkmann & Yamamoto Informationstechnik GmbH (Dritter v. r.) mit den angehenden Informationstechnischen Assistenten

(Mit freundlicher Genehmigung: Bersenbrücker Kreisblatt, 29.1.2014)
Onlineversion der NOZ

Zurück