Elektro-Innung Bersenbrück feiert 20 neue Elektroniker

Simon Koddenberg Prüfungsbester

Bersenbrück. 20 frischgebackene Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik haben jetzt bei der Lehrabschlussfeier der Elektro-Innung Bersenbrück in der BBS Bersenbrück ihre Abschlusszeugnisse erhalten.

Sehr positiv gestimmt waren die Verantwortlichen der Elektro-Innung Bersenbrück angesichts der auch in diesem Jahr wieder sehr beachtlichen Prüfungsleistungen. Während der Lehrabschlussfeier in den Berufsbildenden Schulen in Bersenbrück lobten Obermeister Stefan Lienesch und Prüfungsausschussvorsitzender Ludger Ter Heide sowie Fachlehrer Markus Lentz die Fachklasse.

20 Kandidaten bestanden ihre Prüfung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik und erreichten einen Notendurchschnitt von 2,9. Als Prüfungsbester wurde der in der H + R GmbH in Bersenbrück ausgebildete Simon Koddenberg mit einem Buchpräsent ausgezeichnet. Worte der Aufmunterung und der Anerkennung gab es von vielen Seiten, auch vom stellvertretenden Kreishandwerksmeister Ernst Neve, der die Festrede hielt und im Namen des Vorstandes und der Geschäftsführung der Kreishandwerkerschaft Osnabrück den Absolventen und Ausbildungsbetrieben zu diesem Erfolg gratulierte.

Neve unterstrich die Vielfalt und die große Bedeutung der Elektrohandwerke: „Sie haben einen zukunftssicheren Beruf gewählt, der ihnen sehr gute Perspektiven bietet. Allerdings sollten Sie zunächst das Erlernte festigen und weitere Berufserfahrung sammeln.“ Die Elektroniker seien in unserem täglichen Leben unverzichtbar, da sie für Komfort, Sicherheit und Funktionalität stünden und somit für mehr Lebensqualität.

„Bleiben Sie ihrem Beruf treu und stehen Sie den nachrückenden Kollegen jetzt hilfreich zur Seite, um ihnen den Einstieg zu erleichtern. Seien Sie sich bewusst, dass Sie nun wesentlich mehr Verantwortung tragen, und dass der Erfolg auch von der Bereitschaft zur permanenten Weiterbildung abhängt“, gab Neve dem handwerklichen Nachwuchs mit auf den Weg.

Von einer „tollen Klasse“, die im Wesentlichen über die dreieinhalb Jahre zusammenblieb, sprachen die Fachlehrer Markus Lentz und Friedhelm Meins, der die Feier wie in den Vorjahren am Klavier musikalisch gekonnt untermalte. Einige Absolventen hätten mit ihrer handwerklichen Ausbildung und dem Berufsschulbesuch auch ihren allgemeinen Schulabschluss deutlich verbessert.

„Seien Sie sich darüber im Klaren, dass Sie nun ein Aushängeschild Ihres Betriebes und des Elektrohandwerks sind“, sagte Abteilungsleiter Frank Puls, der für den erkrankten Schulleiter Thomas Kohne im Namen der Berufsbildenden Schulen in Bersenbrück die rund 70 Gäste begrüßte. Auch in unserer modernen Zeit seien Grundtugenden wie Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Sorgfalt die entscheidenden Garanten des Erfolgs. Ausdrücklich lobte Puls auch das konstruktive Miteinander von Schule, Innung und Ausbildungsbetrieben.

Als eine ruhige und routinierte Truppe bezeichnete Prüfungsausschussvorsitzender Ludger Ter Heide die Kommission, deren Mitglieder er allesamt einschließlich Gesellenbeisitzer namentlich vorstellte. Diese ehrenamtliche Arbeit erfordere ein hohes Maß an Konzentration und Verantwortung in einer Phase, wo die betrieblichen Pflichten warten müssen.

Die 20 neuen Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik der Elektro-Innung Bersenbrück mit dem Prüfungsbesten Simon Koddenberg (vorne Dritter von rechts) und den Offiziellen (hinten von links) Ernst Neve, Friedhelm Meins, Stefan Lienesch, den Prüfungsausschussmitgliedern Bernd Haverkamp, Luder Ter Heide, Stefan Marten und Frank Puls sowie Fachlehrer Markus Lentz (vorne Dritter von links). Foto: Herbert Tiemann

Die 20 frischgebackenen Elektroniker der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik:

  • Jörg aus dem Moore (J. B. Haverkamp Elektro- und Montagebau GmbH Fürstenau)
  • Michael Boschmann (Hubert Vogt Eggermühlen-Döthen)
  • Marcel Bruns (Elektro Take GmbH Quakenbrück)
  • Frank Elseberg (Elektro Strothmann-Gier GmbH & Co. KG Bramsche)
  • Eric Nicolai Fabricius (Elektrotechnik Grüter GmbH & Co. KG Neuenkirchen)
  • Andreas Fibbe (Santel GmbH & Co. KG Fürstenau-Schwagstorf)
  • Maximilian Gerweler (Santel GmbH & Co. KG Fürstenau-Schwagstorf)
  • Dennis Hagedorn (Elektro vor der Wöste Bramsche)
  • Lukas Hoffmann (Menke Elektro Sanitär Haustechnik GmbH Voltlage)
  • David Hüls (Menke Elektro Sanitär Haustechnik GmbH Voltlage)
  • Simon Koddenberg (H + R Elektro Brandmeldetechnik Gebäudetechnik Kundendienst GmbH Bersenbrück)Erik Krieger (Mertens Haustechnik GmbH Neuenkirchen)
  • Markus Francois Kroesen (Borgerding GmbH & Co. Elektro und Sanitär KG Bramsche-Engter)
  • Johann Michaelis (Elektrotechnik Grüter GmbH & Co. KG Neuenkirchen)
  • Marcel Mithöfer (H + R Elektro Brandmeldetechnik Gebäudetechnik Kundendienst GmbH Bersenbrück)Maximilian Reynders (Dalheim Elektrotechnik GmbH & Co. KG Bersenbrück)
  • Jannes Sabelhaus (Abeln Haustechnik GmbH & Co. KG Löningen)
  • Jonathan Schwarz (Dalheim Elektrotechnik GmbH & Co. KG Bersenbrück)
  • Kai Stauffenberg (Ter Heide Gebäudetechnik Bersenbrück)
  • Kai-Uwe Steenken (Heinrich Ostendorf Quakenbrück)

(Mit freundlicher Genehmigung: Bersenbrücker Kreisblatt, 1.2.2017)
Onlineversion der NOZ

Zurück