Berufsschüler spenden für die Bersenbrücker Tafel

500 Euro für Bedürftige

Bersenbrück. Für die Bersenbrücker Tafel, die überschüssige Lebensmittel sammelt und an Bedürftige verteilt, ist auch im Frühjahr noch ein bisschen Weihnachten. Denn BVJ-Schüler der BBS Bersenbrück haben der Tafel eine Spende von 500 Euro überbracht.

Unter Anleitung ihrer Lehrkräfte Tuulikki Stückemann, Sebastian Ubbing und Silke Wencker hatten die BVJ-Schüler zahlreiche Weihnachtsartikel erstellt und auf dem schuleigenen Weihnachtsmarkt sowie in Bersenbrück und Quakenbrück verkauft. Kurzerhand entschloss man sich, aus dem Erlös den genannten Betrag der Bersenbrücker Tafel zu spenden. Zur Übergabe statteten die Jugendlichen der Tafel einen Besuch ab und informierten sich über deren Arbeit. Hildegard Wurst, Leiterin der Tafel, erklärte, dass etwa 130 bedürftige Familien Kunden der Tafel seien, die für den Grundkorb, der Lebensmittel im Wert von rund 26 Euro enthalte, lediglich einen Obolus von zwei Euro zu entrichten hätten. Zudem wies sie darauf hin, dass auch Rentner die Tafel zunehmend in Anspruch nähmen.

Genau wie sie freute sich auch Mitarbeiterin Monika Flinker über die Spende der BBS-Schüler: „Wir haben zwar eine sehr schöne Tafel mit einer guten Ausstattung.“ Gleichwohl könne man das Geld gut gebrauchen, um Autoreparaturen, Versicherungen, Stromkosten und so weiter zu bezahlen. Die aktuelle Spende sei allerdings für die Anschaffung einer Kühltheke bestimmt.

Die Tafelmitarbeiterinnen Hildegard Wurst (rechts) und Monika Flinker (Zweite von rechts) freuen sich über die Spende der BVJ-Schüler. Mit dabei die Lehrkräfte Silke Wencker und Sebastian Ubbing (links) sowie Tuulikki Stückemann (Vierte von rechts). Foto: BBS

(Mit freundlicher Genehmigung: Bersenbrücker Kreisblatt, 27.2.2019)
Artikel von PM
Onlineversion der NOZ

Zurück