BBS Bersenbrück nimmt am Projekt Juniorwahl teil

Sie haben schon gewählt

In den Berufsbildenden Schulen Bersenbrück ist die Bundestagswahl schon gelaufen. Die BBS hat am Projekt Juniorwahl teilgenommen.

Ob 17 oder 21 Jahre alt. In den BBS Bersenbrück sah man die ganze Woche über Schüler in ein Wahllokal gehen. Wahlhelfer glichen die Wahlkarten bzw. Ausweise mit der Wählerliste ab. Die Jungwähler erhielten dann einen Stimmzettel mit allen in ihrem Wahlkreis zur Bundestagswahl stehenden Kandidaten und Parteien, machten ihre Kreuzchen an die entsprechenden Stellen und warfen ihre Stimmzettel in die bereitgestellte Urne.

Natürlich war es eine Wahl zur Probe, denn auf Initiative von Politiklehrer Dirk Kalinowski-Lüers nahm die Schule an der Juniorwahl teil, ein Projekt, welches 1999 ins Leben gerufen wurde und das Erleben und Erlernen von Demokratie ermöglichen und auf die zukünftige politische Partizipation junger Menschen vorbereiten möchte.

Kalinowski-Lüers präzisiert: „Insgesamt nehmen über 3400 Schulen mit 1 Million Schülerinnen und Schüler teil. An unserer BBS sind es immerhin 18 Klassen mit rund 400 Schülern.“ Eine davon ist die 20-jährige Laura Thale aus Schwagstorf. Die angehende Kauffrau für Büromanagement findet die Idee „cool“, weil, wie sie sagt, „man sehen kann, wie wir Jugendlichen wählen.“

Das wird man in der Tat sehen können, aber – obwohl die Auszählung bereits am Freitag stattfand – erst am Sonntag nach 18 Uhr, nachdem die Originalwahllokale geschlossen haben. Schließlich soll das Ergebnis der Jugendlichen nicht das reale Wahlverhalten am Sonntag beeinflussen. Jungwählerin Laura Thale fiebert dem Ergebnis in dreifacher Hinsicht entgegen. Sie ist gespannt auf das reale Wahlergebnis am Sonntag, auf etwaige Abweichungen der „Juniorwähler“ in ganz Deutschland, aber auch auf das Wahlergebnis an ihrer Schule. Denn auch das wird gesondert ermittelt.

In die Urne: Unter den wachsamen Augen des Wahlhelferteams Felix Dalinghaus, Adrian Maxhuni, Felix Schmoranzer, und Lukas Wedemeyer, allesamt Schüler der Fachoberschule Technik Klasse 12, und ihres Politiklehrers Dirk Kalinowski-Lüers gibt die Berufsschülerin Laura Thale aus Schwagstorf ihre Stimme ab. Foto: Wilhelm Brüggemann

(Mit freundlicher Genehmigung: Bersenbrücker Kreisblatt, 22.9.2017)
Artikel: Wilhelm Brüggemann
Onlineversion der NOZ

Wahlergebnis:

Zum Vergleich:

Zurück