Erasmus+ - Projekt 2015 - 2017: Elektrosmog

 

Elektromagnetische Verschmutzung
und ihre Auswirkungen auf die Umwelt

"Electromagnetic Pollution by Installations for Electricity Production, Transmission Lines, Substations, Transport Intra and Inter Cities and Appliances"

 

Durch dieses Projekt mit einer Dauer von zwei Jahren wollen wir in einer europäischen Dimension die Qualität der beruflichen Kompetenzen und persönlichen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler verbessern, indem wir das Phänomen der elektromagnetischen Verschmutzung und deren Auswirkungen auf die Umwelt aufmerksam machen und Wege zur Verringerung aufzeigen. Wir wollen ihre Auswirkungen durch die Entwicklung von Partnerschaften mit europäischen Schulen, Unternehmen und Sozialpartnern auf eine erfolgreiche Integration auf dem Arbeitsmarkt erarbeiten.

 

 Teilnehmende Schulen und Betriebe:

  •  1 EPAL N. IONIAS MAGNISIAS Volos, Griechenland
  •  Asociatia Aspiratii si Motivatii pentru Viitor (AMV), Bukarest, Rumänien
  •  Berufsbildende Schulen des Landkreises Osnabrück in Bersenbrück (BBS)
  •  ELECTROCONSTRUCTIA ELCO TG-JIU, Rumänien
  •  ESPACIO TÉCNICO DE INNOVACION Y FORMACION SL Barcelona, Spanien
  •  Fa. H+R GmbH Bersenbrück, Deutschland
  •  Liceul Energetic TgJiu, Rumänien
  •  TECHNICZNE ZAKLADY NAUKOWE, Dabrowa Gornicza, Polen

 

Link zur Projektwebseite:

sites.google.com/site/electromagneticpollution201517/

 

Zurück