Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft für Realschulabsolvent(inn)en

Die Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft mit ihren berufsorientierenden Schwerpunkten soll Schülerinnen und Schülern mit Realschulabschluss eine umfassende Grundbildung für einen Beruf im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung vermitteln und die Allgemeinbildung erweitern.

In dieser Schulform wird auf praxisnahes Lernen und anschauliche, anwendungsbezogene Unterrichtsmethoden besonderer Wert gelegt. Dabei setzen die Lernfelder der Wirtschaftspraxis und Bürokommunikation deutliche Akzente handlungsorientierten Arbeitens. Die Schüler(innen) können sich durch die Arbeit im Lernbüro oder einer Schülerfirma mit modernen Technologien der EDV und den Abläufen der Verwaltung vertraut machen. Dabei können die Schülerinnen und Schüler aus den Schwerpunkten Handel, Bürodienstleistungen oder Industriedienstleistungen auswählen, die auf einschlägige kaufmännische Berufe vorbereiten.

Dieser bewährte Schultyp ist seit vier Jahrzehnten unter der Bezeichnung Höhere Handelsschule bekannt. Viele Firmen stellen nur Auszubildende ein, die diese Schule durchlaufen haben, weil sie von deren Absolventen ein bestimmtes Maß an kaufmännischen Fähigkeiten und Fertigkeiten erwarten können.

Mit dem Besuch der Einjährigen BFS Wirtschaft wird die allgemeine Schulpflicht erfüllt. Bei entsprechenden Leistungen kann zudem mit erfolgreichem Abschluss der Schule der Erweiterte Sekundarabschluss I - Realschulabschluss - erworben werden. Der erfolgreiche Besuch dieser Schulform kann nach Maßgabe bundesrechtlicher Vorschriften auf die Ausbildungszeit in einem Berufsausbildungsverhältnis angerechnet werden.

Aufnahmevoraussetzungen

Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss

Stundentafel

Unterrichtsfächer    Wochenstunden      
Berufsübergreifende Lernfelder      
Deutsch/Kommunikation
Englisch/Kommunikation
Politik
Sport
Religion
8
Berufliche Lernfelder
Rechnungswesen/Controlling
Lernbüro/Schülerfirma
Bürokommunikation
24
Summe32

Es wird ein zwei mal zweiwöchiges Praktikum durchgeführt.

Abschlüsse und Berechtigungen

Bei entsprechenden Leistungen kann mit erfolgreichem Abschluss der Schule der Erweiterte Sekundarabschluss I - Realschulabschluss - erworben werden.

Der erfolgreiche Besuch dieser Schulform kann nach Maßgabe bundesrechtlicher Vorschriften auf die Ausbildungszeit in einem Berufsausbildungsverhältnis angerechnet werden.

Weitere Ausbildung

Nach dem Besuch der einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft für Realschulabsolvent(inn)en mit den jeweiligen Schwerpunkten schließt sich in der Regel eine kaufmännische Ausbildung an, zum Beispiel als

  • Kaufmann/frau - Büromanagement
  • Einzelhandelskaufmann/frau
  • Groß- und Außenhandelskaufmann/frau
  • Industriekaufmann/frau

Die schulische Ausbildung dieser Berufe kann ebenfalls an der BBS Bersenbrück erfolgen!

Anmeldung

Anmeldungen für das am 1. August beginnende Schuljahr werden über das Internet entgegen­genommen. Das Anmelde­portal "Schüler-Online" ist in der Regel ab Dezember freige­schaltet. Informationen hierzu und den Link finden Sie auf der Start­seite unserer Homepage! Drucken Sie am Ende des Anmelde­vorgangs den Anmelde­bogen aus und geben Sie diesen zusammen mit den angegebenen Dokumenten bis zum 28. Februar des Jahres bei der BBS Bersenbrück ab.

Für die Anmeldung benötigen Sie:

  • Anmeldebogen aus der Onlineanmeldung
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des letzten (Halbjahres-)Zeugnisses

Das Abschlusszeugnis zum Nachweis der Eingangsvoraussetzungen ist am 1. Schultag dem Klassenlehrer vorzulegen!